FAQs

Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Alle Antworten zu den Themen auf einen Blick

LoRaWAN®

Um eine erfasste Information von einem Sensor für den Menschen zu visualisieren, bedarf es einer Übertragungstechnologie. LoRaWAN® steht für Long Range Wide Area Network und ist eine solche Übertragungstechnologie, mit der Daten einer Vielzahl von Sensoren energieeffizient übertragen werden können. Dabei werden innerhalb des LoRaWAN®-Funknetzes der Netze BW die von den Sensoren erfassten Daten über LoRa®-Gateways an den Networkserver, in unserem lokalen Rechenzentrum per End-to-End Verschlüsselung gesendet und dort gespeichert. 

Infos zum LoRaWAN®-Funknetz der Sparte Dienstleistungen finden Sie hier.

Mit dem LoRaWAN® Funknetz können Daten für eine Vielzahl von Sensoren strahlungsarm, datensicher und kostengünstig übertragen werden. Die verbauten Sensoren senden Informationen nicht dauerhaft, sondern nur in zuvor definierten Intervallen. Dadurch ergibt sich eine geringe Strahlungsbelastung, die mit einem Babyphone vergleichbar ist. Zudem übermitteln die verbauten Sensoren die erfassten Daten mit einigen wenigen Milliwatt. Dies ermöglicht einen geringen Energieverbrauch und eine Batterielaufzeit der Sensoren von bis zu 10 Jahren. Darüber hinaus sind die erfassten Daten sicher. Sie bleiben auf deutschen Servern und sind während der Übertragung mit einer End-to-End-Verschlüsselung geschützt. Außerdem ist die Verwendung von LoRaWAN® kostengünstig und einfach.

Konnektivität bedeutet direkt übersetzt „Verbindungsfähigkeit“. Dabei ergeben sich zwei Einsatzgebiete für die IT. Zum einen geht es um die Funktionsfähigkeit eines Netzwerks insgesamt. Dabei beschreibt Konnektivität die Geräteanzahl, die notwendig ist, um ein Netzwerk grundsätzlich betreiben zu können. Zum anderen beschreibt Konnektivität die Möglichkeit, inwiefern sich ein Einzelgerät wie bspw. ein Sensor in ein Netzwerk einwählen kann. Ein Netzwerk beschreibt dabei die Verbindung verschiedener Knotenpunkte, die ein intaktes Netz bilden.

Sichern Sie sich hier Konnektivität.

Es werden folgende Abdeckungen unterschieden:

  • Outdoor-Abdeckung: geeignet für offenliegende Sensoren im Außenbereich (z.B. Bodenfeuchtesensoren) Wasserzähler
  • Indoor-Abdeckung: geeignet für Sensoren im Innenbereich (z.B. Raumklimaüberwachung, Außenhautüberwachung)
  • Deep Indoor-Abdeckung: geeignet für Sensoren in Kellern oder weit innenliegenden Räumen (z.B. Wasserzähler und Fernwärmezähler)

Sollten Sie über keine Konnektivität an Ihrem Standort verfügen, können Sie diese herstellen über die Miete eines unserer Gateways. Prüfen Sie dazu hier Ihre Netzabdeckung und mieten Sie sich Gateway für Konnektivität dazu.

Ein Sensor ist eine Komponente, die eine gemessene physikalische Größe (bspw. Druck, Temperatur, Feuchtigkeit) oder einen chemischen Effekt in ein analoges elektrisches Signal umwandelt. Damit bilden Sensoren den Grundbaustein jeder IoT-Lösung, indem sie Objekten und Geräten durch Konnektivität digitale Intelligenz geben. Dies ermöglicht die Kommunikation und Verschmelzung der physischen Welt mit der digitalen.

Für LoRaWAN®-Anwendungen gibt es verschiedenste Sensoren unterschiedlicher Hersteller, welche die Messwerte der individuellen Anwendung erfassen können. So werden bspw. Sensoren zur Temperatur- und Luftfeuchtigkeitserfassung und Sensoren zur Tür- und Fensterüberwachung unterschieden. Sie benötigen als anwendungsfallspezifisch einen geeigneten Sensor, der seine Messwerte per LoRaWAN® übertragen kann. Wir beraten Sie gerne. Nehmen Sie gerne hier Kontakt auf oder entdecken Sie die angebotenen Sensoriklösungen in unserem IoT-Shop.

Zur Übertragung der von den Sensoren erfassten Daten kann sowohl die LoRaWAN®-Funktechnik, als auch Mobilfunk genutzt werden, jedoch bietet LoRaWAN® mehrere Vorteile gegenüber dem Mobilfunk. 

LoRaWAN® kann seine Stärken vor allem in Regionen mit schwacher oder keiner Mobilfunkabdeckung und geringen Datenvolumina ausspielen. Die LoRaWAN® Funktechnik bietet eine hohe Reichweite, wodurch die Nutzung von LoRaWAN® bspw. in ländlichen Regionen, Kellern, der Landwirtschaft oder großen Logistikhallen besonders attraktiv ist.

Darüber hinaus ist die Strahlungsbelastung gering, da die Sensoren in vordefinierten Intervallen Daten übermitteln und nicht dauerhaft wie bspw. Mobiltelefone. Anders als beim Mobilfunk steht außerdem nicht die Gewährleistung möglichst hoher Übertragungsraten im Mittelpunkt, sondern ein möglichst geringer Energieverbrauch. Dies ermöglicht Batterielaufzeiten der Sensoren von bis zu 10 Jahren.

Die Größe der Nutzlast, also die vom LoRa®-Sensor übertragenen Messwerte, ist auf 51 Byte pro Paket begrenzt. Zusätzlich muss sich jedes LoRa®-Gerät an einen sog. Duty-Cycle halten, welcher besagt, dass ein Sender nur 1 % eines Zeitintervalls senden darf. Daraus ergibt sich eine Begrenzung der Datenmenge bezogen auf einen gewissen Zeitabschnitt.

Jedes LoRa®-Gerät muss sich an den LoRa®-Duty-Cycle halten, welcher besagt, dass ein Sender nur 1 % eines Zeitintervalls senden darf. Bezogen auf 1 Stunde darf ein Gerät also zusammengenommen maximal 36 Sekunden lang auf Sendung sein. Bezogen auf 1 Minute nur 0,6 Sekunden. Zusätzlich ist zu beachten, dass ein kleines Sendeintervall die Batterielebensdauer eines Geräts schnell verringert. Generell empfiehlt es sich, bei Geräten mit festem Sendeintervall, dieses nicht kleiner als 3 Minuten zu wählen.

Ihr Gateway wird von der Netze BW nicht installiert, sondern ausschließlich vorkonfiguriert, mit einer unserer SIM-Karten ausgestattet und Ihnen zugesendet. Die Installation Ihres Gateways müssen Sie demnach selbst übernehmen oder einen Elektriker beauftragen.

Hierzu sind nur drei Schritte notwendig:
1. Gateway, Antenne und Netzteil aus der Verpackung entnehmen.
2. Antenne von Hand anschrauben. (Achtung! Gateway nie ohne Antenne betreiben!)
3. Stromversorgung herstellen. (Achtung! Bitte ausschließlich das mitgelieferte Netzteil verwenden.)

Bei Bedarf ist eine Wandmontage möglich. Bitte verwenden Sie hierzu geeignetes Befestigungsmaterial.

IoT-Lösungen

diginamic entwickelt zukunftsfähige IoT-Lösungen für vielfältige Anwendungsfälle, begleitet Kommunen bei dem Aufbau einer digitalen Infrastruktur und unterstützt Unternehmen bei sensorischer Produktentwicklungen.

Der vollumfängliche Service von diginamic beginnt mit einem Erstgespräch, in dem wir den gewünschten Bedarf für Ihren konkreten Anwendungsfall erheben. Anschließend erhalten Sie von uns eine erste Preisabschätzung. Darüber hinaus führen wir eine kostenlose Vor-Ort-Begehung durch, um die Qualität unserer Dienstleistung sicherstellen zu können. Hierbei verschaffen wir uns einen Überblick über die Gegebenheiten und beraten Sie bei der Wahl der Hard- und Software. Nach Abstimmung dessen erhalten Sie von uns ein konkretes Angebot zu Ihrem Projekt.

Entscheiden Sie sich, Ihr IoT Projekt mit uns durchzuführen, beschaffen, installieren und warten wir die Hardware für Sie. Weitere Informationen zu diginamic finden Sie hier.

Der Service von diginamic richtet sich derzeit ausschließlich an Kommunen und Unternehmen.

Das LoRaWAN®-Portal der Netze BW Sparte Dienstleistungen bietet jedem die Möglichkeit, eigene Anwendungen auf Basis von LoRaWAN®, in einfachen Schritten umzusetzen. Unternehmen und Kommunen können darüber hinaus das große fachliche Know-how unserer Experten nutzen, um gemeinsam individuelle Lösungen zu entwickeln und so von allen Vorteilen des LoRaWAN®-Ökosystems profitieren.

IoT-Portal

Mit der Bestellung von Konnektivität erhalten Sie zusätzlich Zugang zu unserer IoT-Plattform, mit der Sie Ihre Daten analysieren und verwalten können. Sie können die Daten auch in Ihr eigenes System übertragen, indem Sie die Daten bspw. als CSV-Datei exportieren.

Für die Nutzung der IoT-Plattform müssen Sie im Normalfall nicht programmieren können, da für alle gängigen LoRa®-Sensoren bereits fertige Parser zur Verfügung stehen. Sollte die Notwendigkeit für individuelle Anpassungen bestehen, sind Kenntnisse in der Programmiersprache Elixir notwendig.

Bestellung

Bestellungen können jederzeit ergänzt werden um weitere Leistungen (Konnektivität oder Miete von Gateways). Sie haben pro bestellter Konnektivität oder Gateway als Verbraucher die Möglichkeit von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen. Dazu bieten wir einen Widerrufsbutton in Ihrer Vertragsübersicht unseres Login-Portals an. Ansonsten steht Ihnen jederzeit frei zum Ende der Laufzeit die bezogenen Leistungen einzeln oder gesamt zu kündigen.

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Ansonsten besteht die Möglichkeit bei technischen Problemen oder nicht vorhandener Netzabdeckung unseren Support zu kontaktieren.

Möchten Sie den Mietvertrag Ihres Gateways kündigen, erhalten Sie im Anschluss einen Link zu einem Rücksendeetikett, das Sie sich auszudrucken und mit dem Sie das Gateway zurückschicken können. Die Kosten für den Versand übernehmen wir.  

Bei der Rücksendung eines Gateways erhalten Sie die Gutschrift via PayPal nach Eingang und Prüfung des Geräts bei der Netze BW.

Bei Widerruf von Konnektivität erhalten Sie zeitnah Ihre Zahlung via PayPal zurück.

Sie können entweder per PayPal bezahlen oder sich auf Anfrage ein Angebot anfordern. Weitere Zahlungsmöglichkeiten ergeben sich nach Ihrer Anfrage im direkten Kontakt mit unseren Experten, i.d.R. Zahlung per Rechnung. Kontakt zum LoRaWAN® Team aufnehmen.

 

Sie haben für Konnektivitäten eine Mindestlaufzeit von je 6 Monaten, können aber jederzeit zum Ende der Laufzeit kündigen.

Für Gateways gilt eine Mindestlaufzeit von je einem Jahr. Sie können den Mietvertrag jederzeit zum Ende der Laufzeit kündigen. Im Anschluss senden Sie bitte das Gateway mit dem bereitgestellten Rücksendeetikett an die angegebene Adresse zurück.

Der Versand erfolgt in einem Paket an die von Ihnen bei der Bestellung angegebenen Adresse.

Wir bieten aktuell keine Sendungsverfolgung an.

Wir kümmern uns drum

Ihr Ansprechpartner ist:

Netze BW GmbH
Sparte Dienstleistungen
LoRaWAN® und LoRa® sind Marken, die unter Lizenz der LoRa Alliance® verwendet werden.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden